e-Commerce macht Innenstädte leer

Der Einzelhandel muss einen eigenen Shop, mindestens aber einen bei Amazon aufmachen. Aha! Denken wir das mal konsequent zu Ende. Wenn es so einfach wäre, über Amazon, oder dem eigenen Shop viel Geld zu verdienen, warum sollte man teure Ladenmieten in bester Lage bezahlen?

Wenn alle genau das täten, was heute so mancher „Experten“ postuliert, wären die Innenstädte, ja auch Ortszentren leer! Einen Onlineshop kann man in einer Garage im günstigen Umland einer Stadt betreiben. Per Cloud auch ohne superschnelle Internetleitung!

 

Schneller Pleite mit Shop

Wenn Einzelhändler mit beratungsintensiven Produkten neben ihrem Ladengeschäft einen Onlineshop machten, dann wären nicht Wenige nach kurzer Zeit am Ende. Warum? Das möchten wir am Beispiel eines Bekleidungseinzelhändler zeigen:

Der Bekleidungshändler bezieht gerade soviel Ware, wie er glaubt, verkaufen zu können. Die größte Verfügbarkeit verschiedener Modelle und Größen liegt unmittelbar nach Lieferung vor. Nun verkauft er im Laden ab und gleichzeitig wird im Shop bestellt. Weil es das Widerrufsrecht sehr einfach macht, lässt sich der Kunde zwei – sagen wir Hosen senden. Damit sind jetzt zwei Hosen aus dem Regal, auf die der Kunde vor Ort nicht zugreifen kann. Und mindestens eine Hose kommt definitiv zurück. Aber – beide oder welche? Im Laufe der Zeit werden die attraktiven Größen weniger. Jetzt muss sich der Händler entscheiden: Lass ich die Hose im Regal für die Laufkundschaft – und kappe die Verfügbarkeit im Shop, oder versende ich sie mit dem Risiko, nach zwei Wochen die Hose wieder im Regal zu haben und während dieser Zeit Laufkundschaft zu verlieren.

Die Lösung hieße „Warenbestand hochschrauben“. Doch dann hat man am Ende der Saison mehr unattraktive Größen und Modelle im Lager, die mit aller Gewalt abverkauft werden. Und mehr Kapitalbindung hat man obendrein. Schlechtere Margen bei höherer Kapitalbindung ist das, was der Einzelhändler, der ein Problem hat am wenigsten brauchen kann!

 

Hybride Modelle vs. monochrome Heilsversprechen

Da wir von 1A! nicht nur eine Online-Marketing-Agentur sind, sondern auch eine hohe Kompetenz in Unternehmensberatung haben, ist daher unser Statement: Hybride Modelle schaffen! Der Einzelhandel braucht „Geschäftsanbahnungsshops!“ Es braucht hybride Modelle, bei denen die Online-Präsenz den Kunden in die Ladengeschäfte bringt. Oder zumindest den Moment der Kaufentscheidung aktiv und positiv beeinflussen kann. Wenn z.B. Anproben per Livechat mit dem Verkäufer passieren, dann kann der hier aktiv auf den Kunden einwirken und das tun, was er im Laden auch macht: Verkaufen! Davon lebt shoppen! Vom Gefühl, das Richtige zu kaufen. Genau das muss ins Internet gebracht werden.

„Sie brauchen einen Onlineshop“ ist insoweit ein Heilsversprechen, welches wir nicht geben wollen und können.

Wir von 1A! DIGITAL haben uns vielmehr auf die konsequente Entwicklung von Hybridmodellen im Onlinemarketing für beratungsintensive Produkte konzentriert.

Sie möchten mehr über hybride Modelle erfahren? Dann lassen Sie uns reden! richter@1a-digital.com

LIVE CHAT AUF IHRER WEBSITE

LIVE CHAT AUF IHRER WEBSITE