Eine gute Zusammenarbeit braucht Perspektive und Zeit

Perspektive macht Mut

Wenn Ihr wissen wollt, was unsere Agentur ausmacht, dann müsst Ihr Euch unser Team anschauen. Also jetzt nicht nur unter dem optischen Aspekt, sondern vielmehr nach den Lebensplänen. Was geht das den Kunden an, werdet Ihr Euch vielleicht fragen. Das möchte ich Euch sagen: Sechzig Prozent des Teams haben ein Eigenheim, oder sind gerade dabei, eines zu bauen. Das geht nur, wenn man eine Perspektive dafür hat, auch in den nächsten 20-30 Jahren diese Investition auch bezahlen zu können. Das hat mit Mut zu tun, etwas zu wagen, dem Selbstvertrauen es zu packen, aber eben auch mit Zeit.

Perspektive und Zeit – Aspekte einer guten Zusammenarbeit

Unsere Ansätze als Agentur decken sich mit solchen Lebensplänen. Denn schließlich: Die Auswahl einer Agentur ist zunächst einmal ein Risiko für den Auftraggeber. Wer oder was – außer vielleicht schmissige und neumodische Schlagwörter zeichnen eine Agentur als Profi aus? Wir sind uns dieses Risikos unserer Interessenten durchaus bewusst. Daher ist eine unserer Prämissen zunächst, in einem längeren Gespräch herauszufinden was das Geschäft unserer Kunden ist und vor allem, wie er dieses Geschäft betreibt, was ihm wichtig ist. Unsere tiefe Überzeugung ist, dass wir nur gut arbeiten können, wenn wir verstanden haben, wie der Kunde sein Geschäft betreibt. Und zwar gleich, ob es sich um den Vertrieb von Wohnmobilen, die Herstellung von Schmierstoffen für die Kaltverformung von Metallen oder um einen Kunst-Onlinemarkt handelt. Das ist unser Beitrag das Risiko auf Kundenseite zu minimieren. Indem wir verstehen wollen, wie das Geschäft funktioniert und so unsere Expertise und Ideen darauf optimal anzupassen. Das braucht eben diese Zeit, von der in diesem Beitrag die Rede ist. Nicht zuletzt ist die besondere Anforderung an eine Agentur sich in die Welt von zwei Kunden einarbeiten zu müssen. Die des Agenturkunden und die dessen Kunden. Kundenzentrierung ist hier ein deutlich komplexeres Thema, welchem wir besondere Aufmerksamkeit schenken.

Transparenz als Wert

Daher ist ein weiterer wichtiger Punkt für eine fruchtbare Zusammenarbeit, unsere Leistung für unsere Kunden stets transparent zu gestalten. Wurde vor nicht allzu langer Zeit eine Webseite noch wie ein Kunstwerk bis zum Tage der Veröffentlichung unter Verschluss gehalten, sind wir schon vor Jahren dazu übergegangen, mittels eines sogenannten Entwicklungslinks unsere Arbeit für den Kunden vom ersten Moment an transparent zu machen. Auch hier zeigen sich die Parallelen zum Bauwesen. Manches kann man sich erst vorstellen, wenn man es im Kontext mit anderen Dingen sieht. In einem frühen Entwicklungsstadium sind Änderungen dann noch weitestgehend folgenlos. Als Beispiel: Wenn wir die Texte für die Webseite erstellt haben, können wir zwei Dinge tun: Dem Kunden ein Worddokument mit allen Texten zur Freigabe senden, oder diese Texte in die Seite einbinden und dem Kunden die Möglichkeit geben, sich genau das live anzuschauen und die Texte so im Zusammenhang mit dem Design und dem Seitenaufbau wirken zu lassen. Eine so getroffene Entscheidung ist deutlich solider.

Wissen was läuft – das Kundenportal

In einem nächsten Schritt steht unser Kundenportal vor der Fertigstellung. Hier werden alle relevanten Daten zum Projekt zusammengefasst, welche unsere Kunden einsehen können. Das bezieht den Fortschritt des Projektes ebenso ein, wie die Möglichkeit Daten, wie zum Beispiel Bilder einfacher austauschen zu können oder Projektkontingente überprüfen zu können. Gerade hierin sehen wir den nächsten Schritt einer langfristigen und smarten Zusammenarbeit mit Kunden, weil es einen abgestimmten Blick auf das Projekt zulässt. Eine Webseite stellt heute den einen digitalen Zwilling des Unternehmens dar. Die Webseite wird zum Arbeitsmittel und zum Werkzeug, mit dem es zu arbeiten gilt. Insbesondere im Mittelstand ist es wichtig seine Kunden in einen Prozess des gemeinsamen Wachsens einzubinden. Nur so kann sich die volle Wirkung des Marketings entfalten.

Vertrauen in die Zukunft

Nicht zuletzt sehen wir eine Zusammenarbeit mit unseren Kunden auch als eine Investition. Daher haben wir ein Finanzierungskonzept entwickelt. Am Beispiel einer Webseite bedeutet dies, dass unsere Kunden die Wahl haben, eine Webseite über drei Jahre zu einem monatlichen Betrag zu leasen oder mittels einer Einmalzahlung die Rechnung begleichen. Auch für alle anderen Leistungen bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, diese über Monatsbeträge zu finanzieren. Da wir hierzu keine Bank in Anspruch nehmen, geben wir die Einsparungen im Bereich der Verwaltungskosten direkt an unsere Kunden weiter.

Kein Platz für schnelle Heilsversprechen

Eine Vorgehensweise, wie wir sie präferieren hat aber auch Grenzen: Wir können und wollen keine übertriebenen Heilsversprechen abgeben, wie man sie landläufig liest. Die Newsletter-Abonnenten um x Prozent zu steigern mag sich verlockend anhören. Wenn dann aber ein Newsletter nicht gelesen wird, bringt das alles nichts. Und wenn es keinen im Unternehmen gibt, der Inhalte liefern kann schon gar nicht. Daher – erwartet keine Heilsversprechen von uns. Erwartet solide Leistung auf Basis dessen, was Euch bis hierher hat kommen lassen. Euer Geschäft.

Ihr habt Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit mit Perspektive? Dann lasst uns ein Gespräch führen. richter@1a-digital.com

SIND SIE EIN GO-WINNER?

SIND SIE EIN GO-WINNER?