Wie melde ich mein Unternehmen bei Google My Business an?

Google ist der Freund und Alltagshelfer des 21. Jahrhunderts geworden. Ob es Informationen sind wie die Nummer vom Pizzalieferant, die Adresse des neuen Ladens, der in der Stadt aufgemacht hat oder die Öffnungszeiten vom Fitnessstudio. All das können wir in Sekundenschnelle durch einfache Eingaben in unseren Browser herausfinden. Umso wichtiger ist es auch Euer Unternehmen dort einzutragen, um den Suchenden schnelle Antworten auf Ihre Fragen zu geben.

 

Was bewirkt die Eintragung bei Google My Business?

Die Eintragung sorgt dafür, dass Ihr bei Suchanfragen Eurer Kunden und Interessenten auffindbar seid und sie eine Art Karte neben den normalen Suchergebnissen angezeigt bekommen. Dort können sie per Schnellzugriff Kontaktdaten, Adressen, Bilder oder Öffnungszeiten von Euch einsehen. Somit ist auch eine direkte Routenführung zu Eurem Geschäft möglich und Ihr erleichtert es Euren potenziellen Kunden zu Euch zu finden.

Die Aufmerksamkeitsspannen sinken und Antworten müssen viel schneller abrufbar sein. Nutzer, die heutzutage zu lange brauchen, um an eine Information zu gelangen, greifen dann eher auf die zurück, die sie schneller kriegen. Außerdem sorgt Google My Business dafür, dass man kategorisch besser zugeordnet werden kann. Zusätzlich erscheint Ihr auf Google Maps als eingetragenes Geschäft, Bürogebäude oder was sonst zu Eurem Unternehmen als Adresse angegeben ist. So wird Eure Geschäftsstelle angezeigt, wenn man nach beispielsweise einem Restaurant oder einem Blumenladen innerhalb von Google oder Google Maps sucht. Man rückt viel mehr in die Wahrnehmung der Online-Nutzer und erleichtert es Ihnen schnell Informationen über Google zu erlangen.

 

Weitere Vorteile

Google My Business bringt eine Vielzahl an Vorteilen mit, wie zum Beispiel, dass Leute sich durch Bilder, einen besseren Eindruck von Eurem Unternehmen verschaffen können und Ihr die Öffnungszeiten und Informationen im Handumdrehen selbst bearbeiten könnt. Bewertungen erlauben es Euch durch gute Qualität und zufriedenen Kunden ein besseres organisches Google Ranking zu erreichen. Andere User können Tipps oder Empfehlungen aussprechen und somit unsicheren Usern die letzte Überzeugung geben, dass dieser Italiener richtig gut schmeckt und man ihn besuchen sollte.

Hier eine kleine Liste mit Vorteilen durch Google My Business:

  • Öffnungszeiten die man selbstständig updaten kann
  • Kontaktdaten wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Fax
  • Adressdaten des Unternehmens
  • Bilder von Innen, Außen oder von den Produkten, die ihr anbietet
  • Auffindbarkeit auf Google Maps
  • Bewertungen können von Kunden vergeben werden und man baut sich somit ein Prestige auf
  • Man kann sein Unternehmen kategorisch einordnen und somit auch gefunden werden, wenn man beispielsweise „Blumenladen“ eingibt
  • Man erlaub Kunden Schnellzugriffe wie Anrufe, Routenführung, Nachrichten oder die Verlinkung der Website
  • Man kann Kunden Fragen stellen lassen und diese öffentlich beantworten. Gleicht einem FAQ (Frequently Asked Questions)
  • Angebote können angezeigt werden
  • Statistiken von Google zum Unternehmen
  • Man kann sein Unternehmen bei Google bewerben und somit mehr Traffic generieren (kostenpflichtig)

Bei Google My Business anmelden

Folgt dem Link und meldet Euer Unternehmen an. Wir begleiten Euch Schritt für Schritt und geben einige Tipps.

 

Wie melde ich Mein Unternehmen an?

Wenn Ihr auf den Link geklickt, könnt Ihr Euch direkt bei Google My Business anmelden. Mindestvoraussetzung ist dann ein Google Konto, über welches Ihr den My Business Eintrag verwaltet.­

  1. Als erstes gebt Ihr den Namen oder die Bezeichnung Eures Unternehmens an.
  2. Legt eine Kategorie für Euer Unternehmen fest. Es ist zu empfehlen eine der Kategorien zu nehmen, die Google vorgibt. Man kann auch eine eigene erstellen, aber das verringert die Auffindbarkeit.
  3. Standort hinzufügen, damit Kunden Euch auf Google Maps finden und eine Adresse zu dem Unternehmen haben (optional)
  4. Einzugsgebiet des Unternehmens (Wo z.B. euer Lieferdienst überall ausliefert oder in welcher Region ihr tätig seid) (optional)
  5. Land in dem Euer Unternehmen ansässig ist
  6. Telefonnummer
  7. Website URL (optional)
  8. Postanschrift zur Bestätigung (ACHTUNG: Das ist nichts, was dem Kunden angezeigt wird. Das nutzt Google lediglich, um eine Postadresse zu Euch zuweisen zu können. Nach Abschluss der Kontoerstellung schickt Google Euch per Post einen Code zu, den Ihr dann zur Bestätigung im My Business Dashboard eingebt. Dies verifiziert Euer Unternehmen später. Ihr könnt diese Adresse auch nach der Kontoerstellung angeben, aber um das Unternehmen zu verifizieren sollte das unbedingt gemacht werden).
  9. Öffnungszeiten für jeden Tag in der Woche eintragen (optional)
  10. Kundennachrichten erlauben oder nicht. Damit User Euch Nachrichten schicken können, die ihr dann beantwortet und ggf. auch öffentlich macht. Kann als Google FAQ sehr gut genutzt werden.
  11. Beschreibung hinzufügen. Ein kurzer Text, der beschreibt, was Ihr macht.
  12. Fotos hinzufügen. Hier könnt Ihr Bilder von Innen, von außen, von Euren Arbeiten, Euer Logo oder Sonstiges hochladen, was Ihr vom Unternehmen auf Google präsentieren wollt.

Habt Ihr diese Schritte erledigt, ist Euer My Business Eintrag so gut wie fertig. Wie eben angesprochen erhaltet Ihr dann einen Brief per Post mit einem Verifizierungscode, den Ihr dann zur Bestätigung im Google My Business Dashboard eingebt. Dieses Feld ist nicht zu übersehen. Und sobald das erledigt ist, ist Euer Google My Business Eintrag für alle Nutzer verifiziert und öffentlich.

Doch hier geht es grade erst los. Lasst Eure zufriedenen Kunden Rezensionen bei Google schreiben, um das Ranking und das Ansehen zu erhöhen. Haltet Eure Kunden mit aktuellen Öffnungszeiten oder Informationen bezüglich der COVID-19 Situation auf dem Laufenden. Fügt Bilder hinzu, um den Nutzern mehr Einblicke und ein genaueres Bild zu verschaffen. Beantwortet Nachrichten, um wiederkehrende Fragen schon im Vorfeld aus dem Weg zu gehen. Schaltet Angebote oder Beiträge, um den Kunden sogar noch einen Mehrwert zu bieten. Schaut in die Statistiken, um mehr über das Suchverhalten Eurer Kunden zu erfahren. Und wer dann den nächsten Schritt gehen will: Schaltet Anzeigen, um Euer Unternehmen durch bezahlte Platzierungen mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Natürlich muss nicht jeder Punkt genauestens erfüllt sein und manche Funktionen passen vielleicht nicht zu Eurem Geschäftsmodell. Wer das meiste aus seinem Google My Business rausholen möchte hat damit einen guten Fahrplan, um weiterhin oben in der digitalen Welt mitzuspielen.

 

Ihr Jonathan Frakes

INDIVIDUELLE WEBSITES – MOBILE FIRST!

INDIVIDUELLE WEBSITES – MOBILE FIRST!