Instagram, Facebook, LinkedIN und Xing: Bringt mir das was?

„Facebook ist tot, Instagram langweilig, Xing und LinkedIN verstehe ich nicht“

Aussagen, die gerade Berufseinsteiger oder junge Gründer häufig treffen. Dabei ist es gerade Eure Zielgruppe welche dringend gesucht wird!

Die Generation „Boomer“ rückt der Rente immer näher, nie war es wichtiger, sich als junger Mensch am Markt zu positionieren. Eine regelrechte Revolution steht bevor. Damit Ihr darauf 1A! vorbereitet seid, haben wir Euch in diesem Blog-Beitrag das Wichtigste zusammengefasst!

Welches Netzwerk brauche ich wofür?

 

Facebook:

Der Klassiker. Spannend vor allem für junge Gründer mit Shopfunktions Ambition. Die Möglichkeiten von Facebook Business sind schier unendlich.

Aber auch als genereller erster Eindruck von Euch als Berufsein- oder Umsteiger eignet sich die Plattform perfekt. Eine professionelle Beschreibung Eures Werdegangs und ein Foto von Euch vor einem neutralen Hintergrund sind eine super Visitenkarte.

Bitte nutzt keine niedlichen Katzenbabys als Profilbild oder habt einen Statusspruch aus 2009 angepinnt!

 

Instagram:

Spannend für alle, egal ob Berufsein- oder Umsteiger, Gründer oder Inhaber eines Unternehmens. Instagram Shopping hält sich hartnäckig und erzielt immer mehr Erfolge. Hier könnt Ihr aber vor allem mit Euren sozialen Kompetenzen punkten.

Zeigt einen Einblick, der aussagt, wer Ihr seid.

Aber Achtung: Zeigt nur das, was auch ein potenzieller Arbeitgeber oder ein Kunde sehen soll. Bitte keine exzessiven Club-Stories vom Wochenende. Nutzt hierfür die Enge-Freunde-Funktion oder ein zusätzliches privates Profil!

 

Xing:

Spannend für eine deutschlandweite Vernetzung mit Unternehmen, Branchen-Experten und Recruitern.
Scheut Euch nicht, hier ein Profil anzulegen. Auch als Schüler oder Student habt Ihr schon was zu bieten: Nämlich Eure aktuelle Ausbildung! Hier könnt Ihr auch erste Praktika oder Jobs finden!

 

LinkedIN:

Das wohl am meisten unterschätze Karrierenetzwerk. Hier gilt das gleiche Spiel wie bei Xing: Ein Profil ist besser als keins.

LinkedIn ist spannend für die internationale Vernetzung mit Branchen-Experten, Headhuntern, Recruitern etc. Der Unterschied zu Xing ist, dass Euch hier vielfältigere Möglichkeiten zur Verfügung stehen:

  • Ihr könnt Euch international vernetzen
  • Ihr könnt Postings erstellen und eine Community aufbauen,
  • Ihr könnt Jobs und Praktika finden (auch im Ausland!)
  • Ihr könnt Eure Kenntnisse und Fähigkeiten in Tests auf LinkedIn belegen (Auch Klassiker wie Word, PowerPoint und Excel sind dabei!)

Alle Netzwerke haben am Schluss einen Zweck: Sie sind ein erster Eindruck Eures „professionellen“ Ichs. Sozusagen Eure Visitenkarte.

8 von 10 Unternehmen googlen Ihre Bewerber, bevor sie sich für eine Bewerbung entscheiden. Deshalb ist es umso wichtiger, hier bereits früh vernünftige Grundsteine zu legen.  Achtet daher darauf, Eure Netzwerke immer aktuell und professionell zu halten!

Falls Ihr Fragen habt, welches Netzwerk in welchem Umfang für Euch sinnvoll ist, kontaktiert uns gerne!

INDIVIDUELLE WEBSITES – MOBILE FIRST!

INDIVIDUELLE WEBSITES – MOBILE FIRST!